VSA Wanderseminar in den Bayerischen Alpen

VSA-Wanderseminar in Kooperation mit der Thomas-Dehler Stiftung und Stipendiaten der FNF:

Alpenraum und Klimawandel – eine Annäherung in Theorie und Praxis

 

Ihr habt Lust, im Oktober 2017 in den Bayerischen Alpen zu wandern und Euch dabei mit Stipendiaten und Altstipendiaten in geselliger Runde zu vernetzen? Ihr möchtet mehr über die wissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels und dessen Auswirkung auf den Naturraum Alpen erfahren? Dann seid Ihr auf dem ersten VSA-Wanderseminar genau richtig, das wir gemeinsam mit Lena und Burkhard sowie der Thomas-Dehler Stiftung organisieren.

Der Klimawandel stellt eine der größten Herausforderungen der Zukunft dar und wird den ‘Naturraum Alpen’ erheblich beeinflussen. Wir nähern uns diesen Herausforderungen in Theorie und Praxis direkt vor Ort.

Das Seminar findet vom 14. bis 15. Oktober im Haus Hammer (GPS-Koordinaten: N 47°42'13.7'', E 11°56'24.6'') des DAV in der Nähe des Schliersees im Leitzachtal statt; im näheren Umfeld befinden sich mehr als 20 Gipfel der Bayerischen Alpen. Das Haus ist von München aus sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn in ca. einer Stunde zu erreichen. Es handelt sich dabei um ein Selbstversorger-Haus, so dass wir nicht nur gemeinsam wandern und diskutieren, sondern auch gemeinsam kochen werden.

 

Zur verbindlichen ANMELDUNG bitte HIER weiter.

 

Programm (vorläufig)

DAV Haus Hammer im Leitzachtal

Datum: 14. bis 15. Oktober 2017

 

Samstag, 14. Oktober 2017

bis 11:00 Anreise

11:00 Begrüßung der Teilnehmer und Einführung in das Programm

11:30 bis 17:00 Naturparadies Alpenraum in Zeiten des Klimawandels – Annäherung an das Thema im Rahmen einer Wanderung

Burkhard RINGLEIN (Leitung der Wanderung)

Mats SIMMERMACHER (Thematischer Input)

 

17:30 bis 18:30 Gemeinsame Zubereitung des Abendessens

18:30 bis 19:30 Abendessen

 

19:30 bis 20:30 Die wissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels – Was können wir für den Alpenraum erwarten?

Mats SIMMERMACHER, Doktorand an der TU Dänemark

anschließend Fishbowl zum Thema

 

Sonntag, 15. Oktober

8:00 bis 8:30 Gemeinsame Zubereitung des Frühstücks

8:30 bis 10:00 Großes Frühstück

 

10:00 bis 11:30 Das Wasserschloss Schweiz: Auswirkungen der Klimaänderung auf Natur, Gesellschaft und Wirtschaft

Dr. sc. nat. Bruno Schädler, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gruppe Hydrologie, Universität Bern

 

anschließend Abschlussrunde und Feedback

12:00 Offizielles Ende des Wanderseminars

 

Organisatorisches

Im Rahmen dieses Wanderseminars sind einige Besonderheiten zu beachten:

  • Kosten der Übernachtung: Mitglieder des DAV zahlen 20 €, wer kein Mitglied des DAV ist, zahlt 28 €. Das Catering wird von der Thomas-Dehler-Stiftung übernommen; der VSA übernimmt die Getränke.
  • Das Haus Hammer ist ein Selbstversorger-Haus: nach Abfrage der Essenswünsche sowie etwaigen Unverträglichkeiten werden wir den Einkauf vorab durchführen; die Zubereitung aller Speisen (Abendessen am Samstag und Frühstück am Sonntag) erfolgt dann gemeinsam.
  • Im Haus Hammer sind außerdem lediglich Mehrbettzimmer verfügbar: es wurden neun Zweibett- und drei Vierbettzimmer reserviert; wir werden versuchen etwaigen Wünschen der Teilnehmer bzgl. Zimmerpartner zu berücksichtigen.
  • Verfolgt bitte im Vorfeld des Wanderseminars den Wetterbericht – die Wanderung am Samstag wird auch bei Regen stattfinden, allerdings werden wir die dann Route ggf. entsprechend anpassen. Adäquate (Regen-)Kleidung und passendes Schuhwerk ist aber in jedem Fall empfehlenswert.
  • Die Wanderung am Samstag wird weder ein hochalpiner Kletter-Ausflug für trainierte Bergsteiger, noch ein kleiner Spaziergang in der Ebene – wir werden Route und Anforderungen nach Anmeldeschluss mit den Teilnehmern besprechen und die Herausforderungen entsprechend planen.

 

Anmeldeschluss: 12. September 2017

Die Mindest-Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen. Änderungen im Programmablauf vorbehalten. 

ANMELDUNG freigeschaltet!

 

Zu Anmeldung bitte HIER klicken und über die Thomas-Dehler-Stiftung registrieren.